Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
30 Jahre Lernerfolge Tag der offenen Tür Lernen in der Zukunft Lerngeschichten Wettbewerb






Regionale Entwicklungen

„Wir wissen heute: Das Lernen fängt früh an und hört auch nicht mit Fünfzig auf. Wichtig ist, dass Menschen lebenslang von Bildung profitieren und Lernen als eine grundlegende menschliche Fähigkeit nicht schon in jungen Jahren aus den Augen verlieren. Das wird auch im Zusammenhang mit dem demographischen Wandel immer wichtiger.

Selbstbewusstsein in Sachen Bildung wird in Zukunft unerlässlich sein: Jede/r Einzelne im Kreis Borken hat die Verantwortung für seinen eigenen Lebens- und Lernweg.

  
Harald Kahlenberg, Leiter strategische Projekte der BBS

Alle  ´Lernenden´ und Berufstätigen müssen für sich selbst herauskriegen, wie die eigenen Zukunftsperspektiven aussehen und sich aktiv einbringen. Dazu gehört beispielsweise auch Gesundheitsbewusstsein: Gesundheit wird verstärkt integraler Bestandteil von Lehrgängen und Bildungsangeboten.

Noch eine Zukunftstendenz ist, dass Bildung immer stärker vor Ort stattfinden wird, dort wo Menschen leben und arbeiten. Das Lernen nähert sich an berufliche Lebenswelten an: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BBS werden sich auch außerhalb des Hauses in den Betrieben und Unternehmen der Region engagieren. Die TAA und BBS führen heute schon Lehrgänge und Qualifizierungen direkt am Arbeitsplatz durch.“




Druckversion