Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
Beratung Übergang Schule-Beruf Ausbildung Weiterbildung Jobs Über uns
Kompetenzteams












Projekte









> > >



Holztechnik Aktuell

Ein Bayer im Münsterland
16.07.2015

CNC-Technik Holz bundesweit gefragt

Wenn ein Bayer nach Nordrhein-Westfalen kommt, dann interessiert er sich hier in der Regel zunächst für die hiesigen Industriedenkmäler, für Schlösser und münsterländische Landschaften. Ganz anders dagegen Hannes Ellmeier. Der 46-Jährige, der in der Nähe von München lebt, hat ein Faible für Holz. Ganz speziell für die CNC-Technik, die in der Holzverarbeitung eingesetzt wird. Und für die dazugehörige Software WoodWOP 6.0. Deshalb hat sich der Unternehmer jetzt für einen einwöchigen CNC-Kurs an der Berufsbildungsstätte Westmünsterland angemeldet.

 

„Vollzeitkurse, wie sie bei der BBS angeboten werden, gibt es deutschlandweit nur ganz wenige. Und die CNC 5-Achs-Maschine, an der die praktischen Übungen durchgeführt werden, ist bundesweit  fast einmalig in einer Schulungseinrichtung“, begründet Hannes Ellmeier, warum er für seine Fortbildung einen mehrstündigen Anfahrtsweg auf sich genommen hat.

Bereits im vergangenen Jahr, so erzählt er, habe er an einem zweiwöchigen Seminar (WoodWOP 5.0) in Ahaus teilgenommen.

Nun absolviere er den Aufbaukurs (WoodWOP 6.0).

Helmut Becker, Projektkoordinator im Holzbereich, hört dieses Teilnehmer-Lob natürlich gerne: „Es bestätigt uns in unserem Konzept und auch in unserer Arbeit. Vielfach werden im CNC-Bereich Abendkurse angeboten, Vollzeit-Seminare sind dagegen selten. Und auch in der maschinellen Ausstattung (BAZ 41 und BMG 511 von Homag) sind wir bundesweit  ziemlich konkurrenzlos. Deshalb bekommen wir übers Internet Teilnehmer-Anfragen aus München genauso wie aus Hamburg oder Berlin.“

Hannes Ellmeier nutzt die praktischen Erfahrungen vor allem für sein unternehmerisches Engagement. Er entwickelt Software für Tischler. „Und da kann ich hier natürlich am besten sehen, wo man was und in welcher Form einsetzen kann. Wenn man weiß, wie die Programme in der Praxis angewendet werden können, hat man bei den Handwerkern ein wesentlich besseres Standing, als wenn man die Materie nur vom Schreibtisch aus beurteilen kann.“

 "Text und Foto S.Menzel"

 

zurück




Druckversion