Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
Beratung Übergang Schule-Beruf Ausbildung Weiterbildung Jobs Über uns
Übergang Schule-Beruf









> > >



sinnstiftende handlungsorientierte Arbeiten (SGBII-pro)

sinnstiftende handlungsorientierte Arbeiten (SGBII-pro)

Zielgruppe:

  • Jugendliche unter 25 Jahren aus dem Rechtskreis SGB II, die
    • ihre allgemeine Schulpflicht erfüllt haben und ohne berufliche Erstausbildung sind
    • insbesondere in den Bereichen Motivation/Einstellungen, Schlüsselqualifikationen und sozialer Kompetenzen Unterstützung bedürfen

Zielsetzung:

  • Aktivierung und Stabilisierung zur Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Erhöhung der Eingliederungsaussichten
  • Vorbereitung auf und Eingliederung in Arbeit, Ausbildung oder weiterführendende Maßnahmen

Voraussetzung:

  • Abstimmung mit den Jugendlichen und ggf. den Eltern
  • Prüfung der Zugangsvoraussetzungen und Zuweisung durch das Jobcenter

Angebot:

  • individuelle Betreuung und Begleitung
  • Einbindung der Teilnehmenden in Produktions- und Wirtschaftsabläufe in den Berufsfeldern:
    • Metall-/Maschinenbau
    • Handel/Transport/Lager/Logistik
    • Bau/Baunebengewerk
  • berufliche Perspektiventwicklung
  • gezielte Förderung der Schlüsselqualifikationen und Abbau von Vermittlungshemmnissen

zeitl. Umfang:

  • Vollzeitmaßnahme

 

Die Maßnahme wird durchgeführt im Auftrag von:

          

Ansprechpartnerinnen in Ahaus

Ute Stöteler
0 25 61/ 6 99 - 5 86
Felicitas Yacoub
0 25 61/ 6 99 - 5 86
E-Mail

Norbert Buß
0 25 61/ 6 99 - 3 00
E-Mail

Ansprechpartner in Bocholt

Norbert Dieker
0 28 71/ 2 19 76 - 12
E-Mail



Druckversion