Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
Beratung Übergang Schule-Beruf Ausbildung Weiterbildung Jobs Über uns
Kompetenzteams












Projekte









> > >



Lehrpläne

TSO 2/99

Oberflächenveredlung

Oberflächenveredlung

TSO 2/99

U N T E R W E I S U N G S P L A N

für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an die technische Entwicklung im

TISCHLERHANDWERK 

1  Thema der Unterweisung
    Oberflächenveredlung

2  Allgemeine Angaben  
    Lehrgangsdauer:             1 Arbeitswoche
    Teilnehmer:                     Auszubildende ab 2. Ausbildungsjahr
    Teilnehmerzahl:               8 - 16 Auszubildende je Lehrgang

3  Stoffplan  Zeitanteil
3.1  Zeitgemäße Oberflächenveredlung
       Lacksysteme für den Innenbereich kennen und anwenden lernen, Lacksysteme für   maßhaltige Außenbauteile einsetzen
      Oberflächenmaterialien auswählen
      - Lösemittelbasis: Wasser, organische Lösemittel
      - Farblose, eingefärbte und farbige Lacke

      Auswahl von Trägermaterialien und Schleifmitteln


3.2  Teile und Erzeugnisse für die Oberflächenveredlung herstellen
       Herstellen von Erzeugnissen unter Verwendung vorgefertigter Teile
       - Möbel, Möbelteile, Leisten
       - maßhaltiges Außenbauteil/Außenelement bzw. ein Teil davon
       - Zuschnitt von Plattenmaterial und Leisten wie Holz/Holzwerkstoffe, Metall,      Kunststoffe


3.3  Teile und Erzeugnisse vorbereiten und vorbehandeln
       Stufenweises Schleifen ausführen
       Vorbereiten von Holzoberflächen
       - Entharzen (verseifen, herauslösen)
       - Entflecken (z.B. Leim-, Fett- oder Rostflecke)
       - Bleichen und aufhellen
       - Entfernen alter Überzüge

Entstauben und absaugen


3.4  Auftragstechniken anwenden
       - Spritzen mit Heißwachsspritzgeräten,
       - Spritzen mit Niederdruck-, Hochdruck-, Airless-, Airmixgeräten


3.4.1  Beizen und Färbemittel auswählen und auftragen, gebeizte Flächen nachbehandeln

          Farbstoff- und Pigmentbeizen
          - Wasserbeizen
          - Wachsbeizen

         Kalken und Patinieren


3.4.2  Beschichtungsmaterialien zur Verwendung in Innenräumen auswählen sowie nach   Verarbeitungsvorschriften anwenden
          Grundieren; Lackieren mit transparenten Lacken
          (Einsatz von physikalisch und chemisch trocknenden Lacken)
          Farbiges Lackieren
          Ölen, Wachsen
          Lacke schleifen


3.4.3  Beschichtungsmaterialien zur Verwendung im Außenbereich anwenden
          Wetterbeanspruchte maßhaltige Bauteile beschichten


3.4.4  Beschichtungsmaterialien für Metalle und Kunststoffe anwenden
          Metalle und Kunststoffe mit flüssigen Beschichtungsmitteln beschichten


3.4.5  Fehlstellen und Schäden ausbessern
          Beschädigte Oberflächen zum Ausbessern vorbereiten
          Fehlstellen ausbessern
          Neue Beschichtung aufbringen

Im Zusammenhang mit der Durchführung des Lehrgangs zusätzlich zu vermittelnde Kenntnisse und Fertigkeiten:
- Maßnahmen der Arbeitssicherheit, des Umweltschutzes, der rationellen Ener- gieverwendung und der Qualitätssicherung beachten und anwenden
- Arbeitsschritte unter Berücksichtigung funktionaler und fertigungstechnischer Gesichtspunkte festlegen
- Werkzeuge, Geräte sowie Hilfsmittel nach Verwendungszweck auswählen und bereitstellen
- Arbeitsgeräte und Betriebsmittel reinigen und pflegen
- Arbeitsplatz unter Berücksichtigung des Auftrages vorbereiten, Maßnahmen zur Vermeidung von Personen- und Sachschäden im Umfeld des Arbeitsplatzes treffen
- Arbeitsergebnisse kontrollieren und bewerten

zurück




Druckversion