Home Kontakt Sitemap A-Z Impressum
Beratung Übergang Schule-Beruf Ausbildung Weiterbildung Jobs Über uns
Kompetenzteams












Projekte









> >



TEP

Teilzeitberufsausbildung
Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen

Wenn junge Menschen in Folge von Elternzeit und Erziehungsaufgaben ihre Ausbildung abgebrochen oder erst gar keine Ausbildung aufgenommen haben, gelingt es ihnen später oft nicht mehr, ohne weiteres den Anschluss an den Arbeitsmarkt zu finden. Mit dem Programm TEP unterstützt die BBS Mütter und Väter, die über keine abgeschlossene berufliche Erstausbildung verfügen, die aber grundsätzlich die erforderlichen schulischen und persönlichen Voraussetzungen für eine Ausbildung mitbringen, sich mit Hilfe einer betrieblichen Ausbildung in Teilzeit eine tragfähige berufliche Perspektive zu schaffen und steht Ausbildungsbetrieben beratend zur Seite.

In vier bis sechs Monaten werden die Teilnehmenden auf eine Ausbildung vorbereitet, bei der Suche nach einem Teilzeitausbildungsplatz sowie bei der Ausbildungsfinanzierung und Organisation u.a. der Kinderbetreuung unterstützt. Während der ersten Ausbildungsphase erhalten sie weitere ausbildungsbegleitende Hilfen.

Parallel steht die BBS Ausbildungsbetrieben als Ansprechpartnerin für Teilzeitausbildungsverhältnisse beratend zur Seite, vermittelt passende Auszubildende, informiert über Rechtsgrundlagen, Möglichkeiten und Formen der Teilzeitausbildung und stellt bei Bedarf Kontakt zu den Kammern her.

TEP wird durchgeführt in Kooperation mit den Jobcentern im Kreis Borken sowie der Agentur für Arbeit Coesfeld

im Rahmen des Handlungsprogramms
„Brücken bauen in den Beruf“

gefördert durch:

   



Druckversion